Feuerwehr zum Hören und Ertasten

Die Abteilung Sendling der Feuerwehr München (Bayern) besuchte die südbayrischen Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte. Der Besuch der Feuerwehr war ein Wunsch der Bewohner.

Die Bewohner der südbayerischen Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte wünschten sich einen Besuch der Feuerwehr. Diese ließ den Wunsch in Erfüllung gehen und besuchte die Bewohner in der Einrichtung.

Die Bewohner hatten die Möglichkeit verschiedene Ausrüstungsgegenstände anzufassen und zu ertasten. Viele nutzten die Chance um mal einen richtigen Feuerwehrhelm aufzusetzen. Einige probierten Fluchthauben aus um zu erleben wie es ist, wenn man mit einem solchen Gerät gerettet wird. Für sehbehinderte Menschen sind die anderen Sinnesorgane ein wichtiger Bestandteil ihrer Wahrnehmung. So war es interessant zu hören, welche Geräusche ein Atemschutzgeräteträger macht, wenn er atmet oder durch die Maske spricht.

Anzeige

Während des Besuchs wurden viele Fragen an die Feuerwehrleute gestellt. Dabei wurden Fragen zur Technik und den Fahrzeugen der Feuerwehr gestellt aber auch über den Alltag eines Feuerwehrmannes wurde gesprochen. Unter großen Applaus verließ die Feuerwehr die Einrichtung und war begeistert, dass es allen Beteiligten gefallen hat.

 

Quelle: FF München Abteilung Sendling

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*