Feuerwehr und Rettungsdienst muss Unfallfahrer suchen

unfall-ueberschlagen-personensuche-teaser

Gegen ca. 22:40 Uhr wurde am 28.02. der Integrierten Leitstelle (ILS) Schweinfurt ein Verkehrsunfall auf der SW55 zwischen Wetzhausen und Happertshausen (Bayern) mitgeteilt, wo sich ein Pkw überschlagen haben soll.

Umgehend alarmiert die Leitstelle Schweinfurt die Feuerwehr Mailes und den Rettungsdienst.

Anzeige

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte fanden Sie einen Pkw auf dem Dach mitten auf der Straße vor. Jedoch mussten die Helfer am verunfallten Fahrzeug feststellen, dass der Fahrer nicht auffindbar war.

Da unklar war wie viele Personen im Fahrzeug waren und der Fahrer vermisst wurde, wurden weitere Feuerwehren unter anderem die Feuerwehr Oberlauringen, Stadtlauringen und Wetzhausen nachalarmiert. Ebenso wurden mehrere Streifenwagenbesatzungen zum Unfallort hinzugezogen.

Von Seiten des Rettungsdienstes wurden für die Vermisstensuche die Rettungshundestaffeln aus Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Neustadt a.d. Saale sowie die BRK UGSanEL Schweinfurt Land alarmiert.

Rettungsdienst findet Fahrer

Kurze Zeit später wurde jedoch der Fahrer der alleine im Fahrzeug war, durch den Rettungsdienst unweit zu Fuß aufgefunden.

Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus nach Schweinfurt. Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt derzeit die Polizeiinspektion Schweinfurt. Die Rettungshundestaffeln sowie die UGSanEL konnten durch das schnelle Auffinden des Fahrers den Einsatz abbrechen.

Quelle: KFV Schweinfurt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*