Feuerwehr muss Pilot aus abgestürzten Leichtflugzeug befreien

flugzeug-absturz-feuerwehr-teaser

Am heutigen Samstag, gegen 17:35 Uhr, kam es Nahe des Segelflugplatzes „Iserlohn-Rheinermark“ (Nordrhein-Westfalen) zum Absturz eines Leichtflugzeuges vom Typ „Comco C42B“.

Der 55-jährige Pilot wurde beim Absturz lebensgefährlich verletzt.

Anzeige

Die Einheiten von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr Iserlohn befreiten den Pilot aus dem Wrack. Anschließend wurde er vom anwesenden Rettungsdienst versorgt.

Zur Unterstützung und für den anschließenden Transport in eine Klinik nach Dortmund wurde der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen angefordert. Der Einsatz war um 18:45 Uhr für die Feuerwehr beendet.

Die Unglücksursache steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde informiert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*