Feuerwehr Hamburg, die Dienstleistungswehr

feuerwehr-hamburg-teaser1

Themen wie Kundenorientierung oder Dienstleistungsgedanke sind bei den Feuerwehren noch nicht weit verbreitet. Dass es auch anders geht zeigt die Feuerwehr Hamburg. Freundliche Mitarbeiter, modernes Auftreten und Themen die man eigentlich nur aus Marketingabteilungen kennt prägen hier das Bild. Dass dies nicht nur leere Floskeln sind erfährt man bei einem Besuch der Feuerwehr Hamburg.

Unternehmen Feuerwehr

Feuerlöschboot in Hamburg

Feuerlöschboot in Hamburg

Wow, kann man nur sagen wen man die Berufsfeuerwehr Hamburg besucht. Es sind nicht die vielen Fahrzeuge, Wachen oder moderne Technik die Feuerwehren gerne zeigen. Nein, es begeistert das, was dahinter steckt! Nämlich ein „Unternehmen“ Feuerwehr, dass professionell auftritt und für die Worte wie Öffentlichkeitsarbeit und Marketing kein Fremdwort ist. Einen jeden Feuerwehrinteressierten ist die Feuerwehr Hamburg schon aufgefallen, aber insbesondere auf der Website erkennt man schon an der Wortwahl und den Formulierung dass hier unternehmerisches Denken herrscht und in den Köpfen der Feuerwehrleute der Dienstleistungsgedanke steckt.

Nun Papier ist geduldig, daher wollte ich meinen Hamburgaufenthalt gleich nutzen um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und eine Feuerwache besichtigen. Also erstmal auf die Website geschaut und eine zentrale Nummer der Feuerwehr gewählt. Und dann war ich gleich überrascht, am Ende ist nämlich nicht ein mürrischer Feuerwehrbeamter sondern ein freundlicher Mitarbeiter der Feuerwehr Hamburg der mir direkt und bereitwillig weiterhilft. Da können sich sogar manche Unternehmen in der freien Wirtschaft eine Scheibe abschneiden, kein langes Warten in einer Anruferschleifen und ewiges Weiterverbinden. Nachdem der Mitarbeiter mir die Durchwahl zur Feuerwache Berliner Tor gibt, rufe ich dort direkt an und habe auch Ruckzuck einen Termin. Am Nachmittag geht dann zur Hauptwache (Berliner Tor). Der Empfang weiß bescheid und Sven ein kompetenter und auskunftsfreudiger stellvertretender Wachabteilungsführer zeigt mir die Halle mit allen Fahrzeugen. Und nicht nur das, er hat auch alles wichtigen Infos zur Feuerwehr Hamburg selbst. Gong, Gong, Gong plötzlich kommt ein Alarm dazwischen und Sven muss mit dem HLF ausrücken. Schade eigentlich, denn ich gehen davon aus, dass nun der Rundgang apruppt beendet wird. Nein, nicht hier, bevor Sven zum Alarm geht sorgt er noch schnell für Ersatz und so geht es mit Arne weiter. Ich bin wirklich baff, hier hat man wirklich dass Gefühl dass sich die Feuerwehrleute um ihre Bürger kümmern.

Anzeige

Feuerwehr Service Zentrum

Blaulichtbalken RTW mit Wachlogo

Blaulichtbalken RTW mit Wachlogo

Diese positiven Erfahrungen setzen sich auch am nächsten Tag fort, denn ich wollte mir noch die DVD über die Feuerwehr Hamburg besorgen. Anlaufstelle ist dafür das Feuerwehr Servicecenter. Ja richtig, es gibt in Hamburg sogar ein Servicezentrum! Auch hier empfängt mich wieder ein freundlicher Herr und bittet mich in einen modernen Empfangsraum in dem auch große LCD Flachbildschirm nicht fehlen darf. Man fühlt sich wie in einem modernen kundenorientierten Unternehmen als in einem verstaubten Beamtenapparat.

Nochmals vielen herzlichen Dank an die Feuerwehr Hamburg für die spontane Führung. Ich hoffe, dass dieses positives Bild bei anderen Feuerwehren Schule macht und die einfache Formel: „Feuerwehr = Dienstleistungsunternehmen“ möglichst bald bei den deutschen Feuerwehren weite Verbreitung findet, nicht nur auf dem Papier sondern auch im Tagesgeschäft.

Weitere Links

1 Kommentar zu Feuerwehr Hamburg, die Dienstleistungswehr

  1. Hallo Freunde!
    Suche für unsere neue Einsatzzentrale einen ALARMGONG in mp3 Format für die interne Alarmierung. Habt ihr sowas für uns ?
    Herzliche Grüße aus der schönen Steiermark – Kapfenberg

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*