Feuerwehr Haar muss Zimmer im Vollbrand bekämpfen

zimmerbrand-steckleiter-feuerwehr-teaser

Die Feuerwehr Haar (Bayern) wurde Mitte Februar  zusammen mit der Werkfeuerwehr IAK zu einem Zimmerbrand in die Rudolf-Gütlein-Straße alarmiert.

Bei Ankunft der Einsatzkräfte stand ein Zimmer in Vollbrand, Flammen schlugen aus mehreren Fenstern.

Anzeige

Die Feuerwehr Haar begann sofort mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz mit den Löscharbeiten im ersten Obergeschoß. Dabei ging ein Trupp über das Treppenhaus vor, ein weiterer über eine Steckleiter durch ein Fenster.

Das Feuer konnte schnell abgelöscht werden, ein mobiler Rauchverschluss verhinderte eine weitere Rauchausbreitung im Treppenhaus. Zusätzlich konnte mit Hilfe einer Überdruckbelüftung das Gebäude und die betroffene Wohnung entraucht werden.

Die Einsatzkräfte entsorgten die Reste der verbrannten Möbel über ein Fenster und löschten sie vor dem Haus ab. Die Bewohnerin musste mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst versorgt werden.

Quelle: Feuerwehr Haar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*