Feuerwehr Auerbach bekommt nun doch Drehleiter beim TÜV zugelassen

symbolfoto-7-2014-2

Wie gestern Mopo24 berichtet, bekommt die neue Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Auerbach (Sachsen) keine Zulassung durch den TÜV.

Problem des neuen Fahrzeugs ist die retroreflektierende Folie. Laut der Zeitung hat die verwendete Folie in Sachsen keine Zulassung. Dadurch erfüllt die Drehleiter nicht den Anforderungen und kann laut dem Sprecher der Stadt Auerbach auch nicht zum Einsatz kommen.

Anzeige

Bis zur Zulassung des neuen Fahrzeugs soll die Zeit verwendet werden um das neue Fahrzeug kennen zu lernen und zu beüben.

Jetzt kam die Genehmigung aber doch schneller als Gedacht. Wie die Feuerwehr Auerbach auf ihrer Facebookseite vor wenigen Minuten bekannt gab, hat die neue Drehleiter heute ihre Zulassung erhalten und kann nun vollwertig von den Einsatzkräften verwendet werden.

Bei der Drehleiter handelt es sich um eine Metz L32A-XS Leiter die auf einem Mercedes-Benz Atego Fargestell aufgebaut ist. Das Fahrzeug verfügt über ein Gelenk im Leiterpark und einen 450 kg Korb. Ersetzt wird dadurch eine Drehleiter DLK 23/12 ebenfalls mit Metz-Aufbau und Mercedes-Benz Fahrgestell aus dem Jahr 1993.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*