Feuermelderzählung als Vorwand für Diebstahl

symbolfoto-7-2014-2

Am Freitagmittag gegen 11:15 Uhr erbeutete ein männlicher, bislang unbekannter Täter Schmuck in einem Gesamtwert von ca. 8.000,- Euro in Mannheim (Baden-Württemberg).

Der Täter klingelte an der Tür eines Mehrfamilienhauses in der Ziethenstraße und bat bei der 89-jährigen Wohnungsinhaberin mit dem Hinweis, dass er die Feuermelder zählen müsse, um Einlass.

Anzeige

In der Wohnung ging er von Zimmer zu Zimmer und schaute nach den Feuermeldern. Nachdem der Täter die Wohnung wieder verlassen hatte, bemerkte die Rentnerin das Fehlen ihrer Schmuckschatulle samt Inhalt.

Der Täter kann folgendermaßen beschrieben werden: ca. 25 – 30 Jahre, ca. 170 cm, schwarze wellige mittellange Haare, braune Augen, dunkelblauer Jogginganzug.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*