Feuer Y: Wohnungsbrand greift auf Dachstuhl über

Mitten in der Nacht – um 3:30 Uhr – wird im nordrheinwestälischen Wipperfürth ein Wohnungsbrand mit vermisster Person gemeldet. Die Kameraden müssen eine Frau retten und dann mit vier C-, einem B- und einem Wenderohr zur Brandbekämpfung übergehen.

SONY DSCDie Leitstelle erhöht schon das Alarmstichwort, bevor die erstalarmierte Löschgruppe überhaupt eingetroffen ist – eine Polizeistreife hatte die Brandmeldung bestätigen. Die Bewohnerin des Hauses macht sich derweil für die Feuerwehr an einem Fenster bemerkbar und wird über eine Steckleiter gerettet. Die 42-jährige kommt mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Die nachrückenden Kräfte beginnen dann einen massiven Löschangriff aufzubauen. Insgesamt kommen vier C-Rohre, ein B-Rohr und das Wenderohr von der Drehleiter zum Einsatz, um den ausgedehnten Wohnungsbrand unter Kontrolle zu bringen. Im Gebäude befinden sich zum Glück keine weiteren Personen, jedoch konnten die Feuerwehrleute noch einen Hund aus dem Haus befreien.

Um 4:30 Uhr heißt es Feuer aus. Die Nachlöscharbeiten ziehen sich noch bis 8:30 hin.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*