Fahrer wird 100 Meter aus Unfallfahrzeug geschleudert

Bei einem Unfall auf der Autobahn A96 wurden beide Fahrzeuginsassen aus dem Fahrzeug geschleudert. Hierbei verstarb der Fahrer an der Unfallstelle.

Gegen 05:40 Uhr geriet ein PKW in Höhe Erkheim (Bayern) gegen die Leitplanke und überschlug sich mehrmals. Beide Insassen des Fahrzeugs wurden aus dem Auto geschleudert. Der Fahrer kam erst 100 Meter vom Fahrzeugwrack entfernt zum Liegen und war sofort tot. Die Beifahrerin erlitt keine lebensgefährlichen Verletzungen und kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Im Einsatz war neben Polizei und Rettungsdienst auch die Freiwillige Feuerwehr Erkheim.

Quelle: Polizei Kempten

Anmerkung von feuerwehrleben.de: Dieser Einsatz zeigt wie wichtig es ist Einsatzstellen weiträumig nach betroffenen Personen abzusuchen. Als Hilfsmittel kann hierzu auch die Wärmebildkamera zur Kontrolle der Sitze oder der Umgebung dienen, sowie eine Drehleiter zum weiträumigen ausleuchten der Unfallstelle. Falls Verletzte ansprechbar sind nach Anzahl der Insassen fragen oder auf Hinweise im Auto selbst achten, wie z.B. ein Kindersitz. Wenn Ihr noch weitere Tipps habt, könnt Ihr gerne einen Kommentar hinterlassen.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*