Erneut setzt sich ein brennender Pkw von selbst in Bewegung

brennender-pkw-faehrt-los-teaser

Die Freiwillige Feuerwehr Ottobeuren (Bayern) wurde am Mittwochvormittag zu einem Pkw Brand alarmiert, der sich von selbst in Bewegung setzte.

Gegen 08:20 Uhr wurde bei der Polizei der Brand eines Pkw mitgeteilt. Dessen Eigentümer war zuvor von seiner weiter entfernt liegenden Arbeitsstelle heimgekommen und hatte den Pkw in einer Parkbucht abgestellt.

Anzeige

Durch einen Zeugen konnte beobachtet werden wie das brennende Fahrzeug startete, sich selbständig in Bewegung setzte, einen kleinen Baum samt Stützpfosten umdrückte und schließlich wenige Meter später in einem Schneehaufen steckenblieb.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Ottobeuren stand der Motorraum des PKW bereits in Vollbrand. Die Einsatzkräfte konnten der PKW innerhalb kürzester Zeit mittels Löschschaum ablöschen. Eine in der Nähe stehende Holzhütte konnte, dank des schnellen Eingreifens, vor einem Übergriff der Flammen geschützt werden.

Obwohl der Brand schnell gelöscht werden konnte, entstand an dem Fahrzeug mit rund 6.000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden. Der Schaden an Baum und Pfosten wird auf ca. 50 Euro geschätzt. Vermutlich durch einen technischen Defekt fing das Fahrzeug im Bereich des Motorraums Feuer.

Nach ca. 50 Minuten war der Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Ottobeuren beendet.

Quelle: Feuerwehr Ottobeuren

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*