Entwicklung von Kohlenmonoxid bei Bränden in Räumen Teil 1 (pdf)

entwicklung-kohlenmonoxid-in-raeumen-teil-1Kohlenmonoxid ist eine der Hauptursachen für die Gefährdung von Personen bei Bränden. Der Forschungsbericht „Entwicklung von Kohlenmonoxid bei Bränden in Räumen“ befasst sich zuerst in einer Literaturauswertung mit den Schwerpunktthemen Brandstatistik, Giftigkeit von Brandrauch und Untersuchungen der Entstehung und räumlichen Verteilung von Kohlenmonoxid. Darüber hinaus wurden 21 praktische Brandversuche durchgeführt um den Kohlenmonoxidgehalt abhängig von Ventilation und Temperatur zu testen. In den Schlussfolgerung wird dargestellt welche Probleme und Lösungen aus den Versuchen zum Thema Kohlenomoxid bei Bränden gezogen werden.

Originaltitel

Entwicklung von Kohlenmonoxid bei Bränden in Räumen, Teil 1

Download

Entwicklung von Kohlenmonoxid bei Bränden in Räumen (2,11 MB)

Inhaltsverzeichnis

  1. Einleitung
  2. Stand der Erkenntnisse und Literaturauswertung
    1. Brandopfer
      1. Brandtote in Deutschland
      2. Brandopfer International
    2. Toxizität von Brandrauch
      1. Sauerstoffmangel
      2. Kohlenstoffdioxid
      3. Kohlenstoffmonoxid
    3. Untersuchung der Bildung von Kohlenmonoxid
      1. Hauben-Versuche
      2. Raumbrände
  3. Untersuchungen am IdF
    1. Geometrie des Versuchsaufbaus
    2. Eingesetzte Sensorik
      1. Differenzdruckmessung
      2. Messung des Volumenstroms des Brandmediums
      3. Messung der Konzentrationen der Gase CO, CO2, O2 und HC
      4. Temperaturmessung
      5. Messwerterfassung, Videoaufzeichnung
    3. Versuchsdurchführung
    4. Versuchsergebnisse
      1. Brandlast
      2. Temperaturen
      3. Gaskonzentrationen
      4. Gasgeschwindigkeiten
  4. Vergleich der Versuchsergebnisse
  5. Schlussfolgerungen
  6. Literatur

Weitere Dokumenteninformationen

  • Herausgeber: Institut der Feuerwehr Sachsen-Anhalt
  • Autoren: Dr. rer. nat. Georg Pleß, Dipl.-Chem. Ursula Seliger
  • Datum: 03/2007
  • Seiten: 90
  • Format: pdf

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*