Emergency 2012 – Einsatzleiter spielen

Foto: Quadriga Games

Lange mussten die Emergency Fans auf eine neue Version des Spieleklassikers warten. Seit kurzem ist nun Emergency 2012 im Handel und Ihr könnt hier auch ein Spiel gewinnen.

Zugegeben, ich bin nicht so der Computerspiele Mensch. Auf meinem PC tummeln sich ein paar angestaubte Strategiespiele, im Regal steht ne alte Emergency Version und das wars auch schon. Allerdings hat mich als Gelegenheitszocker, Emergency schon seit meinen frühen Feuerwehrjahren begleitet. Frisch zu den aktiven Einheiten versetzt, tummelten wir uns 1998 vor dem PC, um uns als junge Einsatzleiter zu probieren. Danach viel das Spiel bei mir in Vergessenheit bis mir vor einigen Jahren Emergency 4 über dem Weg gelaufen ist.

Emergency 4 und die Mods

Waldbrandbekämpfung in Athen (Foto: Quadriga Games)

Waldbrandbekämpfung in Athen (Foto: Quadriga Games)

Ein Manko beim Standard-Emergency war für eingefleischte Feuerwehrfans die realittätsfremde Abarbeitung der Einsatzszenarien. Zwar hat es schon Spaß gemacht die Standardmissionen zu lösen, aber es gab im Spiel Fahrzeuge, taktische Einheiten und Einsatzszenarien die man so in der echten Feuerwehrwelt nicht finden konnte. Ist auch ok, da die Zielgruppe Computerspieler sind, und nicht Leute die auf eine Einsatzleiterausbildung trainieren.

Anzeige

Mit den letzten Emergency Versionen hat sich das aber geändert, denn durch sogenannte Modifikationen (kurz Mods) gab es nun für jeden die Möglichkeit das Standard Emergency Spiel zu erweitern. Eingefleischte Blaulichtfans mit Erfahrung aus Feuerwehr und Rettungsdienst, passten Fahrzeuge und Einsätze so an, dass man plötzlich sehr nahe an der Realität war. Man hatte nun die Möglichkeit nicht nur die Standardeinsätze der Emergency Kampagnen abzuarbeiten, sondern konnte im Endlosmodus, realistische Einsätze erfolgreich abarbeiten. Zwei sehr bekannte Mods haben es mir hier besonders angetan. Einmal die Winterberg Mod mit alle Einheiten aus der Region Winterberg, und die Hamburg Mod mit Einheiten aus Hamburg. Mit diesen Mods konnte man sich, wenn auch nur spielerisch, mit Dingen auseinander setzen, die bei großen Einsätzen nur dem Einsatzleiter vorbehalten sind:

  • welche Einheiten setze ich ein?
  • wo platziere ich die Einheiten?
  • welche Gefahren gibt es?
  • welche Prioritäten setze ich?
  • wie reagiere ich auf Änderungen während des Einsatzablaufes?

Emergency 2012

Einsätze rund um den Globus. Hier auf Mallorca (Foto: Quadriga Games)

Einsätze rund um den Globus. Hier auf Mallorca (Foto: Quadriga Games)

Viele Jahre ist es dann ruhiger geworden um das Spiel Emergency. Zwar wurden die Mods eifrig weiter entwickelt, aber eine neue Version des Feuerwehrklassikers lies lange auf sich warten. Ende letzten Jahres war es dann soweit, die Spieleschmiede Quadriga Games brachte eine neue Version namens Emergency 2012 heraus. Auffallendstes Merkmal, die neue Grafik. Leider kann ich die auf meiner alten Mühle nicht ganz bewundern, aber die Screenshots auf der Website versprechen einiges. In 12 Missionen und drei Endlosspielen kann man sich als Einsatzleiter austoben, ob brennende Tower-Bridge oder Schneechaos im München. Wem die Abarbeitung alleine zu langweilig, hat auch die Möglichkeit im Mehrspielermodus mit anderen Mitstreitern die Missionen erfolgreich zu absolvieren.

Für mich ist der wichtigste Punkt allerdings nicht mehr dabei. So gibt es leider keine Möglichkeit mehr, Mods zu erstellen. Das bedeutet, dass man nur noch die Missionen spielen kann die dabei sind und auch keine weiteren taktischen Einheiten, außer den Standards, sind mehr möglich.

Mit diesem Schritt steckt Quadriga Games ganz klar die zukünftige Entwicklung des Spiels ab. Weg von einem kleinen Einsatzleitertraining, hin zu einem grafisch anspruchsvollen Feuerwehr Spiel. Für mich ist das wenig reizvoll, da realistische Einsatzszenarien spannender sind wie schicke Grafiken. Eingefleischten Spielefans aus dem Feuerwehr- oder Rettungsdienstbereich ist es aber sicherlich wert, wenn man nun wieder auf Höhe von anderen Spielen ist.

Zuletzt interessiert mich noch, was aus Eurer Sicht bei einem Computerspiel im Feuerwehr- und Rettungsdienstbereich wichtig ist. Unter allen Kommentaren die bis 02.05. geschrieben werden verlost Quadriga Games ein Emergency 2012 Spiel für den PC. Bitte daher unbedingt eine gültige E-Mail Adresse beim Kommentar angeben. [Update: Gratulation an Markus, er hat das Spiel gewonnen]

38 Kommentare zu Emergency 2012 – Einsatzleiter spielen

  1. so ei cooles spiel

  2. so cooooooooooooooooooooooooool ich wills unbedingt

  3. Mir is wichtig die verschiedene Einheiten auszuwählen und einzusetzen, mit ihren verschiedenen Funktionen spielerisch zu lernen. Die Gerätschaften auf den Fahrzeugen sollten ausgeglichen sein. Aber auch nicht wieder zuviel aufm Fahrzeug weil man sonst nicht mehr hinterher kommt.

    Im ganzen hat mich Emergency bis heute nicht enttäuscht. Macht weiter so!

    Greetz

  4. Bei einem Computerspiel aus dieser Sparte, sollt von den Programmierern auf Detailgenauigkeit und vielleicht strategisch ähnlichen / richtigen Aspekten eingegangen werden.

    Vielleicht wäre es auch schön wenn man Länderspezifisch sich die Fahrzeuge und Uniformen der Einheiten anpassen könnte.

    Aber dennoch die Emergency Reihe ist einfach top, hab jetzt mal alle Teile schon gespielt und man kann selten sagen das sich ein Spiel von Stufe 1 – 4 so verbessern kann.

    Macht weiter so!!!

  5. Für mich ist in einer Feuerwehr-Simulation wichtig das die Geräte bzw. Fahrzeuge dem Original entsprechen.
    Die Steuerung der Person bzw. der Geräte sollte im Grundsatz einfach sein.
    Der Arbeitsablauf sollte ersichtlich sein.( z.B. beim Pionierwerkzeug)
    Das Spiel sollte nicht in der Externen ansicht sein für besseren überblick auf die auszuführende Arbeit.

  6. Find ich ein Klasse Spiel =)

  7. Als Einsatzleiter sollte man eine Liste der zu vefügungstehenden Einheiten haben.
    Je nach Land sollten Fahrzeuge und Uniformen angepasst sein.
    Die Fahrzeuge sollten eine übersichtliche Ladungsinfo haben.

  8. Ich finde die Grafik des Spiels einfach super!!

  9. Andy Schindler // 25. April 2011 um 18:54 // Antworten

    Ich ahbe die letzten teile auch schon gespielt und bin total begeistert vond em spiel.. ich finds geil :)

  10. Ich finde es wichtig das der der Mix aus realitätsnahen Einsatzszenarien, schöner Grafik und gutem Gameplay stimmt.

    Grüße

  11. Hi wichtig ist natürlich ein guter Multiplayermodus 😀 und ein Endlosgame muss natürlich auch dabei sein.

  12. Grafik: deutliches Plus!
    Keine Mods: leider deutliches Minus!

    die Kombination von beidem in der nächsten Version: dreifaches Plus!

  13. Wurde auch Zeit das ein neues kommt werde ich bestimmt bald ausprobieren

  14. Hey fand das Emergency 4 schon ziemlich cool , bei dem neuen Spiel weiß ich nur nicht ob diese Einsätze nicht ein wenig übertrieben sind , würd es gerne mal sehen bzw. spielen um dies zu schauen

  15. Fan seit der ersten Stunde, ich brauch den neuesten Teil unbedingt!

  16. hab nicht gewusst das es so ein spiel gibt find es aber super das es nicht nur spiele gibt wo man leute nieder streckt

  17. Was Verbesserungswürdig ist, ist die Einteilung in taktische Einheiten.
    Die ,,Gruppierungsfunktion“ weisst erhebliche Schwächen in der Bedienung auf, und ist eher als unabgearbeitet Randnotiz in Erscheinung getreten.
    Ebenso ist, wie bereits einige Leute vor mir geschrieben haben, eine Anpassung der Einsatzkräfte je nach Einsatzort/Land sehr erwünscht.

  18. Super Beitrag, für die FW wäre ein System super das auf realistisch werte zurück greift so wie in der sfsg.

  19. Ich finde EM nicht schlecht. Nur könnte man wie gesagt die Einsätze realistischer gestalten, die Fahrzeuge könnten auch realitätsgetreuer gestaltet werden. Z.B. anstatt ein Dekontaminationsfahrzeug, welches die Personen im KfZ dekontaminiert, einen GW- Dekon P, mit dem man ein Dekonplatz aufbauen kann. Oder anstatt einen ITW, der Begriff ist im Spiel eigt. falsch verwendet, im Game wäre dies richtigerweise ein GRTW, einen GW-SAN, mit dem man einen BHP 25 errichten kann. Außerdem wäre es auch nicht schlecht, wenn die FM (SB) wärend des Einsatzes Atemschutzgeräte oder CSA anziehen könnten und nicht schon mit diesen alarmiert werden müssten. Die Grafik finde ich super, wobei ich nur EM4 kenne, EM2012 nur von Screenshots, aber 12 Missionen finde ich wenig. Insgesamt denke ich, dass wenn ein Feuerwehr- oder Rettungsdienstspiel realistisch ist, eine Abwechslung ist, bei der man evt. noch taktisch etwas lernen kann. Man sollte allerdingst aufpassen, ein PC Game ist nicht Real Life und ersetzt keinen Lehrgang!

  20. Hi,

    ich bin der Meinung, dass Emergency mit einem höheren Grad an Realismus mehr Spaß machen würde. Ich begrüße zwar die neue, zeitgemäße Grafik, aber man sollte nicht vergessen, dass Grafik eben nicht alles ist.
    Nichtsdestotrotz ist Emergency ein Spiel, dass mir schon immer Spaß gemacht hat.

    MfG

  21. Hört sich interessant an dieses Spiel.lassen sich bestimmt Planspiele gut darstellen und Szenen realitatsnah darstellen.

  22. Sicherlich ist das ein lustiges Spiel, nur muss man für selbiges auch einen sehr guten PC besitzen. Wenn ich mir den neuen Laptop gekauft habe kommt es natürlich auch bei mir auf die Festplatte

  23. Ich finde die Emergency 4 Mods meistens recht realitätsnah und es macht richtig Spaß zu spielen. Das Originalspiel wird mir allerdings auch schnell langweilig, weil es meistens so „pseudoamerikanische“ Fahrzeuge sind und keine deutschen. Außerdem ist dort der Realitätsgrad auch eher mau…
    EM 2012 habe ich noch nicht getestet, aber da man keine Mods installieren kann, werde ich es mir auch nicht kaufen…

  24. Also ich habe mir mal das Spiel näher angesehen auf der Webseite und muss sagen es sieht schon echt ganz nett hergemacht aus.
    Habe es mal ganz früher mal gespielt und fand es ganz gut. Zu dem neuen müsste ich erst mal die Demo anspielen um mir eine Meinung zu bilden.
    Danke auf jeden Fall für den netten Artikel.

    MfG

  25. Eine interessante Funktion wäre sicherlich die Verwendung eines „Einsatzleiters“ bei den einzelnen Missionen. Ich könnte mir das so vorstellen. Man erhält eine Einsatzauftrag, und rückt anschließend mit dem ELW zu Einsatzstelle aus, anschließend wird in der Ich-Perspektive erkundet, um anschließend die nötigen Entscheidungen zu treffen. Ist aber nur ein Gedanke.

    Was bei solchen Spielen immer wichtig ist, einfache Gameplay damit auch in stressigen Spielsituationen der Kontrolle gewahrt bleibt.

  26. Emergency war immer schon super , besonders gefällt mir die Editierbarkeit , die leider im 2012 nicht mehr so vorhanden ist , aber emergency ist und war immer eine der besten feuerwehr und rettungsdienst simulatoren die es gibt :)

  27. hallo zusammen,

    ich fand alle anderen emergency editionen schon nicht schlecht, aber diese toppt alles bisher dargewesene. Sehr schön, dass endlich die Realität besser verarbeitet wird !
    Emergency ist und bleibt der beste FF und RD Simulator !

  28. für mich sind die realitische Einsatzarbeitung und das realitische Einsatzbild sowie entsprechende techni aus der Realität wichtig, weniger so sehr die grafik!

  29. Hallo Hallo,

    Also ich bin doch sehr intensiver Emergency 4 Sieler und habe schon sehr viele Modifikationen durch! Aufgrund dieser finde ich folgendes sehr wichtig:
    Aufgrunddessen das ich mir unwahrscheinlich gerne die verschiedensten Einsatzfahrzeuge angucke und fotografiere/filme, finde ich einen detailgetreuen und mit Originalmarken versehenen Fuhrpark sehr wichtig! Es macht viel mehr Spaß mit Fahrzeugen zu arbeiten die es wirklich gibt, als irgendwelche, wie auch immer noch (-.-) in EM2012 zu sehen, zusammgewürfelten Fahrzeuge ohne Originale Marken.
    Des weiteren wäre auch eine etwas komplexere Steuerung der Einheiten schön. Ich weiß das ist schwer um zu setzen, aber wenn man sich viele Modifikationen anguckt, sieht man, das man noch einiges rauskitzeln kann (z.B. Wasserversorgung).
    Alles in allem ist Emergency sicherlich sehr schön, allerdings machen gerade bei Emergency 4 die Mods das Spiel aus!
    Wie es nun mit Emergency 2012 aussieht kann ich nicht sagen, da ich es noch nicht besitze!
    Da würde ich mich über den Gewinn natürlich sehr freuen 😉

  30. Hab das 4er leider nicht, weil damals mein PC zu schlecht dafuer war, aber jetz wuerd ich gern mal das 2012er testen….

  31. Hi,

    habe Emergency schon in der ersten Version gespielt. Seitdem hat sich mächtig viel entwickelt. Die Möglichkeit der Modifikationen sollte jedoch beibehalten werden. Eine echte Gruppierungsfunktion wäre super. Die Steuerung der Figuren könnte einfacher gehalten werden. Sollte auch nicht zu realistisch sein, da das Spiel dann seinen Reiz verlieren würde. Erkunden usw. im ELW dauert meiner Meinung nach vieelll zu lange. Aber alles in allem eine sehr gute Entwicklung des Spiels. Realistischer als alle anderen Retterspiele.

  32. Ich hab bisher noch kein Em Spiel gekauft, überlege mir aber em4 aufgrund der mods zuzulegen, ich weiß jedoch nicht was ich von em2012 halten soll, da dort viel von einer guten Grafik berichtet wird, mir aber eine gute Grafik eher unwichtig ist. Viel wichtiger finde ich es das solch ein Spiel ziemlich realitätsnah sein sollen, aber auch Abweichungen von der Realität spürbar sein sollten.

  33. Auch ich habe bis EM4 alle Versionen gespielt. Was mirt dabei immer wieder aufgefallen ist: Die Lagen werden teilweise viel zu groß für einen einzigen „Einsatzleiter“. So ist man nur noch damit beschäftigt von einer EST zur nächsten zu springen, ohne sich wirklich eine schöne Taktik überlegen zu können. Natürlich ziehen solche spektakulären Einsatze die Käufer an, ein Strategiespiel im Bereich der Hilfsorganisationen sollte aber eigentlich schon realistisch bleiben und dem Spieler dadurch die Möglichkeit geben, wirklich eine überlegte Taktik zur Abarbeitung aufzubauen und diese dann auch komplett durchzuziehen. Daher auch gerne etwas mehr Zeit fü die Abarbeitung (realitätsnah).

  34. Oh davon habe ich auch mal einen Teil gespielt.
    Weiß nicht mehr welcher das war (ist schon länger her) aber war ganz lustig.
    Mal sehen ob ich mir den 4er zulege und dann mal Teste wie weit man im 4. Teil im Hamburg Mod als Feuerwehr“laie“ kommt.

  35. Das größte Problem ist meiner Meinung nach die Steuerung:

    Einsatzkräfte müssen umständlich irgendwo hingestellt werden, damit die Straße auch wirklich abgespertt ist und immer umständlich durch neues postieren ausgerichtet werden. Ich hoffe, das ist in EM2012 anders.

    Lg

  36. Das hoffe ich auch!!!

  37. Markus Lorenz // 10. Juli 2011 um 15:24 // Antworten

    Hallo,

    also ich muß sagen das ich dieses Spiel sehr gut finde, verschiedene Einsatzvariaten und unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, wo man manchmal schon ganz schön überlegen muss wie man in den verschiedesten Fällen handlet…..

    Einfach Spitze, macht weiter so. 😉

    Gruß Markus

  38. Moinsen,

    also ich find es ziemlich dreist, was Quadriga Games so auf den Markt bringt.

    Ich kenn eigentlich alle Teile der Serie, als 12 Jähriger hat Emergency 2 noch Spass gemacht. Irgendwie so ein bischen die digitale Version von den Einsätzen die man mit Siku gespielt hat… ok: grad so Sachen, dass man sich den Polizeihunderschafteinsatz bei der Stadionrandale spaaren konnte, in dem man den Ausgang des Stadions einfach mit einem Helikopter und den Sanis/Trägern versperrt hat, haben mich damals schon gewurmt.

    Jetzt habe ich im Frühjahr EM2012 gespielt und leider hat sich das Game so gut wie garnicht weiterentwickelt. Abgesehen von den RTW, die praktischerweise immer wieder zum Einsatzort zurückkommen und beim MANV zumindestens das Knäul der 30 RTW im Auffahrbereich verhindern – hat sich kaum was geändert. Die KI ist weiterhin grauenhaft blöde… so reicht es, wenn man vor den Amokläufer einen Polizeipanzer parkt und der dann schön dämlich nur auf den Panzer ballert und der liebe Streifenpolizist sich von hinten anschleicht um ihn zu überwälltigen. Selbiges allerdings bei Autonomen Brandsatzwerfern kann zu einem MANV alla Ramstein führen, weil die KI blöderweise auf den scheinbar mit TNT-Beladenen MTW der Polizei einen Brandsatz wirft und die komplette Demo somit in die Luft sprengt… von Zivilisten, die immer wieder in den Strahl des WAWE rennen, bis sie sterben, garnicht zu sprechen (ok, post S21 hat das einen gewissen realismuss).

    Naja, war spassig, aber als Feuerwehrler und Mediziner würd ich mir einen realistischeren Einsatzablauf wünschen. Z.b. würde ich dem Füher eines LWs gerne sagen: Lösche dieses Gebäude… und die Besatzung des Fahrzeugs würde dann einen realistischen Löschangriff starten. Zudem würde ich mir halt mehr Eigenständigkeit wünschen – welcher Notarzt behandelt bitte den Transportfähigen weiter, wenn neben ihm Reanimationspflichtige liegen.

    Oben genannte RTW: Einerseits Praktisch, andereseits fahren die RTW auf dem Weg zum KH auch gerne mal mitten durchs Feuer und explodieren dann… allgemein ist die KI sehr suizidal…

    Fazit: Ich würd mir das Game nur noch als Low-Buget kaufen – für kleine JFler ist das vieleicht ein Spass… jeder einigermassen versierte aus dem Bereich bekommt jedoch die Krise.

    Ich würd mit von den Producern ein ähnliches Engagement wie von den Moddern wünschen. Das Spiel wird nicht von Zivilisten gekauft, sondern eben hauptsächlich von Profis. Deshalb kann man ruhig etwas mehr Realismus einbauen.

    Aber wenn ich mir die verbuggte Verkaufsversion anssehe… Quadriga will hier nur abkassieren und zockt naive Mediamarktspieleeinkäufer knall hart ab… eigentlich sollte man das boykotieren.

    Ansonsten empfehle ich, grad für die Polizisten hier, den „First Response“ Mod für GTA4, der die Polizeiarbeit erstaunlich realistisch darstellt… also besser als ein Hirnkrebsverusachender teuerer Polizei-Simulator.
    Vieleicht gibts sowas ja auch mal für die Feuerwehr?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*