Einsatzende in Oestrich-Winkel

Vor einem knappen Monat hatten wir von einem Gefahrguteinsatz in Oestrich Winkel (Hessen) berichtet. Dieser konnte am vergangenen Samstag beendet werden.

Der havarierte Chemietank  auf dem Werksgelände der Schaumstofffabrik musste über Wochen gekühlt werden. Grund war die chemische Reaktion des giftigen Toluylendiisocynat (TDI), infolgedessen sich die Temperatur des Tanks immer wieder erhöht hatte. Da die chemische Reaktion nun abgeklungen ist, wurden am Samstag Feuerwehr und Rettungsdienst vom Einsatz abgezogen. Von dem restlichen Inhalt des Tanks gehe nun keine Gefahr für die Umwelt mehr aus. Eine Spezialfirma entsorgt nun den Restinhalt.

Untersuchungen von Obst, Wein und Gemüse aus der Gegend wurden vom Hessischen Landeslabor durchgeführt. Hierbei wurde zuletzt keinerlei Belastung mehr festgestellt.

Quellen: Die Welt und Wiesbadener Tagblatt

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*