Drei verletze Feuerwehrleute bei Unfall mit Feuertrainer

Am 30.11., gegen 21.00 Uhr, testete die Feuerwehr am Flughafen Memmingen (Bayern) einen sogenannten Feuertrainer für Übungszwecke.

feuerwehr-symbolfoto-2Hierbei wurden mehrere mit Treibgas gefüllte „Deo-Flaschen“ in dem Feuertrainer erhitzt. Drei dieser Flaschen explodierten wie erwartet. Nach einer Wartezeit von mehreren Minuten näherten sich drei 25- bis 28-jährige Einsatzkräfte dem Feuertrainer, als es eine Stichflamme durch weitere explodierende Flaschen gab. Zwei der Männer wurden hierbei schwer verletzt und mit Verbrennungen ins Klinikum Memmingen eingeliefert. Der dritte erlitt ein Knalltrauma und wurde ins Klinikum Ottobeuren gebracht.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*