Dachstuhlbrand in einem Mehrfamilienhaus

Am Sonntag, den 16. November 2014 um 15:48 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle –Westercelle (Niedersachsen) mit dem Einsatzstichwort „Gebäudebrand“ in die Straße „Am Poggenpaul“ im Stadtteil Westercelle alarmiert.

dachstuhlbrand-feuerwehr-celle-teaserBeim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr an der Einsatzstelle bestätigte sich die Meldung schnell. Aus dem Dach eines Wohnhauses mit drei Mietparteien drang dichter Qualm. Nach wenigen Minuten schlugen Flammen beidseitig aus dem Dach. Personen befanden sich nicht mehr im Gebäude. Sofort wurden weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr Celle nachalarmiert.

Drei Drehleitern im Einsatz

Die Brandbekämpfung wurde im Innen- und Außenangriff durchgeführt. Hierbei gingen mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz im Innenangriff vor. Der Außenangriff wurde u.a. über drei Drehleitern durchgeführt. Hierbei gingen zwei Drehleitern vor dem Gebäude und eine Drehleiter rückseitig von einer Parallelstraße aus in Stellung. Durch den schnellen Einsatz der Celler Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Brandes auf weitere Teile des Gebäudes verhindert werden.

Anzeige

Zur Brandbekämpfung und für die Nachlöscharbeiten mussten weite Teile des Daches aufgenommen sowie Wand- und Deckenverkleidungen geöffnet werden. Nur so konnten Brandnester aufgespürt und abgelöscht werden.

Eine Feuerwehrmann wurde leicht verletzt

Im Einsatz waren über 60 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Celle-Westercelle und Celle-Hauptwache, der Rettungsdienst, die Johanniter Unfallhilfe und die Polizei Celle. Zur Brandursache und Schadenhöhe kann die Feuerwehr keine Angaben machen. Ein Feuerwehrmann wurde bei den Löschmaßnahmen leicht verletzt und wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt.

Quelle: Feuerwehr Celle

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*