Crash Kurs NRW

Mit dem Programm sollen junge Menschen der Altersgruppe 17+  angesprochen werden. Verschiedene Einsatzkräfte berichten von schweren Verkehrsunfällen und welchen Belastungen hierbei entstanden. Auch ein Unfallopfer berichtet von seinen Erlebnissen.

Ein völlig neuartiges Präventionskonzept liegt dem Programm „Crash Kurs NRW“ zugrunde. Hierbei soll zum Nachdenken der Teilnehmer angeregt werden. Das Ziel besteht hierbei darin, die Zahl folgenschwerer Verkehrsunfälle mit jungen Menschen zu verringern. Durch genaue Erzählungen und Dokumentation sollen gezielt starke Emotionen erzeugt werden. Hierbei soll mit Berichten über Tote und Schwerverletzte vor allem Betroffenheit hervorgerufen werden. Man will den Teilnehmern deutlich machen, welche Auswirkungen ihre Handlunge im Straßenverkehr haben können.

Mitarbeiter von Polizei, Rettungsdienst und der Seelsorge erzählen von eigenen erlebten Einsätzen. Den jungen Menschen soll bewusst werden, welche Belastungen für Einsatzkräfte entstehen und wie es ihnen bei einem Verkehrsunfall ergeht. Des Weiteren berichtet ein Unfallopfer von seinem Leben nach einem schweren Verkehrsunfall. Auch spricht er über die Auswirkungen, welche dieses Ereignis bis heute für ihn hat.

 

Anzeige

Quelle: Kreispolizeibehörde Mettmann

1 Kommentar zu Crash Kurs NRW

  1. In unserem Nachbarkreis (Gütersloh) wurde der „Kurs“ auch für Einsatzkräfte angeboten.

    Mal Beispiel wie es abläuft:
    http://www.youtube.com/watch?v=HtfJWKT-baQ 1/2
    http://www.youtube.com/watch?v=etqNPI3oHHo 2/2
    Sowie:
    http://www.youtube.com/watch?v=fOvvcBQavXI&feature=related

    Ja, es sind drastische Bilder dabei, Bilder die einige von uns selten bis nie, andere aber wöchentlich sehen, schlimmstenfalls sogar täglich.

    Viel schwerer als Bilder empfinde ich es Gerüche zu verarbeiten, den typischen „Eisengeruch“ von Blut.

    Wie sieht es in euren Kreisen mit Seelsorgern aus?
    Sind sie aus Eurer Sicht wichtig? Kennt Ihr die? Besuchen die Euch bei Übungen? Vertraut Ihr ihnen?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*