Chlorgasunfall in Neuwied

Großeinsatz für die Feuerwehr Neuwied (RP) auf dem Gelände der Ruia Global Fasteners AG in Neuwied- Niederbieber. Chemikalien vermischten sich und bildeten Chlorgas. Arbeiter verätzt sich Augen und Atemwege.

Am Freitag um 09:53 Uhr wurde die Feuerwehr Neuwied mit dem Einsatzstichwort „austretendes Gas“ auf das Gelände der Ruia Global Fasteners AG in Neuwied- Niederbieber alarmiert. In einem Kellerraum auf dem Werksgelände vermischten sich die Chemikalien Chlordioxid und Polycarbonsäure beim Befüllen einer Kühlanlage. Dadurch bildete sich Chlorgas, das in geringen Mengen austrat.

Ein Arbeiter, der mit den Arbeiten beschäftigt war, wurde schwer verletzt. Er erlitt Verätzungen der Augen sowie der Atemwege und wird auf der Intensivstation eines Krankenhauses behandelt. Reizungen der Atemwege erlitten drei weitere Mitarbeiter.

Anzeige

Feuerwehrleute in gasdichten Vollschutzanzügen konnten die ätzenden Stoffe mit Hilfe eines Chemikalien- Binders aufnehmen und in einem Fass sichern. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr, da die Dämpfe nicht ins Freie gelangten. Die Feuerwehr Neuwied war mit rund 80 Einsatzkräften im Einsatz.

 

Quelle: Rhein- Zeitung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*