Brennender Gartenschuppen droht auf Holzhaus überzugreifen

schuppen-holzhaus-brand-teaser

Ein brennender Gartenschuppen hat am Samstagmittag in Högersdorf (Schleswig-Holstein) einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Da das 5 x 5m große Gebäude an der Dorfstraße direkt neben einem Holzhaus stand, sendete die Leitstelle gleich sechs Feuerwehren zum Einsatzort. Der Schuppen brannte im Dachbereich fast vollständig aus, das Holzhaus wurde von der Feuerwehr geschützt.

Anzeige

Eine Nachbarin hatte das Feuer gegen 12.30 Uhr über Notruf 112 gemeldet. Als die ersten Kräfte am Einsatzort waren, war bereits eine starke Rauchentwicklung vorzufinden. „Mit zwei Trupps unter Atemschutz haben wir die Brandbekämpfung von innen und außen gestartet und das Holzhaus geschützt“, sagte Gemeindewehrführer Rüdiger Bruhn, der den Einsatz leitete. Bereits nach kurzer Zeit war das Feuer gelöscht. Um alle Brandnester erreichen zu können, wurden einige Dachpfannen abgedeckt sowie von innen Dämmung entfernt. Insgesamt waren acht Atemschutzgeräteträger mit zwei Strahlrohren eingesetzt.

Neben der Wehr aus Högersdorf waren auch die Feuerwehren Wittenborn, Mözen und Kükels sowie Bebensee und Schwissel mit insgesamt ca. 60 Einsatzkräften vor Ort. Nach knapp 1,5 Stunden konnten alle wieder einrücken.

Zur Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden, die Polizei war ebenfalls am Einsatzort.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*