Brennende Mülltonne greift auf Hausfassade über

brand-fassade-mueltonne-teaser

Ein Wohnhaus in Haan (Nordrhein-Westfalen) ist heute früh durch einen Brand schwer beschädigt worden. Vermutlich griffen die Flammen einer brennenden Mülltonne auf die Fassade des Einfamilienhauses über, die daraufhin ebenfalls in Brand geriet.

Die Feuerwehr Haan wurde um 0:55 Uhr alarmiert, nachdem Zeugen auf das Feuer aufmerksam geworden waren. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs hatten die Flammen bereits mehrere Quadratmeter der Fassade erfasst. Diese bestand größtenteils aus verschieferter Holzlattung, unter der sich Dämmmaterial befand.

Anzeige

Gleichzeitig war durch die Fensterscheiben eine leichte Verrauchung auch innerhalb des Wohnhauses erkennbar. Zwei Rauchmelder hatten dort ausgelöst. Da auf Klingeln und Klopfen niemand öffnete, wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen, über die ein Trupp unter Atemschutz in das Gebäude vorging. Es konnten keine Personen angetroffen werden. Zwei Katzen waren im Erdgeschoss ungefährdet, so dass sie dort verblieben.

Ein weiterer Trupp unter Atemschutz löschte den Brand der Fassade. Mit einer Wärmebildkamera wurde festgestellt, dass weite Bereiche sich stark erwärmt hatten, so dass diese mittels einer Säge geöffnet und teilweise abgelöscht wurden. Insgesamt wurden etwa 20 Quadratmeter entfernt.

Die Feuerwehr Haan war bis 3:00 Uhr mit 25 Kräften im Einsatz. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*