Brandmelder werden vermehrt verkauft

Vor einiger Zeit hatten wir von der tragischen Brandkatastrophe in Saarbrücken berichtet. Wie nun berichtet wird, hat sich in deren Anschluss, der Verkauf von Rauchmeldern deutlich vermehrt.

In den frühen Morgenstunden des 24.August kam es zu dem Brand, bei dem vier Kinder ums Leben kamen. Als Brandursache konnte später eine Kerze ausgemacht werden. In der „Feuerwehrwelt“ hat der Einsatz große Wellen geschlagen. Neben der besonderen Schwere des Einsatzes war vor allem die Anzeige der Eltern gegen die Feuerwehr Grund hierfür.

Wie die Saarbrücker Zeitung (SZ) diese Tage berichtet, hat der Verkauf von Rauchmeldern, nach der Brandkatastrophe, stark zugenommen. So waren die Rauchmelder in einigen Geschäften sogar zeitweise ausverkauft. Der Amtsleiter der Feuerwehr Saarbrücken, Josef Schun, betonte gegenüber der SZ, wie wichtig Rauchmelder sind. In den meisten Fällen können man durch die richtige Anbringung von Rauchmeldern leben retten. Die meisten Brandtoten sterben schließlich durch den hoch giftigen Brandrauch. Durch Anbringung eines Rauchmelders kann dieser frühzeitig erkannt und die Bewohner somit gewarnt werden.

Die Feuerwehr Saarbrücken bietet ihren Bürger hierzu an, telefonisch Frage und Antwort zu stehen. Bei Fragen rund um den Brandschutz wollen sie informieren und mit Tipps zum Schutz gegen Brände helfen.

Anzeige

 

Quelle: Saarbrücker Zeitung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*