Brandenburg: Feuerwehrlehrgänge mit Familie

Feuerwehrangehörige die in Brandenburg einen Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule belegen, können ab Ende nächsten Jahres auch ihre Familien mitnehmen.

Für rund 400.000 Euro soll an der Landesschule und Technischen Einrichtung für den Brand- und Katastrophenschutz (LSTE) ein Anbau geschaffen werden, in dem bis zu fünf vierköpfige Familien unterkommen. Auch ein Betreuungsangebot für Kinder soll eingerichtet werden, um die Feuerwehrleute bei ihrer Fortbildung zu entlasten. Der Spagat zwischen Ehrenamt, Beruf und Familie soll so etwas erleichtert werden.

Damit macht Brandenburg einen Schritt vorwärts im Ringen um neue Mitglieder in den freiwilligen Wehren. Gerade in den neuen Bundesländern ist der Bedarf groß. In Thüringen setzt man schon seit 2009 auf neue Anreize für das Ehrenamt – dort ist die Feuerwehrrente gesetzlich verankert. Mit sechs Euro pro Monat beteiligen sich Land und Kommunen an der zusätzlichen Altersversorgung ihrer Feuerwehrleute.

Anzeige

Quelle: Landesfeuerwehrverband Brandenburg

3 Kommentare zu Brandenburg: Feuerwehrlehrgänge mit Familie

  1. Das ist doch eine suerei !!!
    Bei uns im Süden wird der städtische FW Haushalt gekürzt und die im osten bekommen noch rente ….da fehlt jede gerechtfertigung !

  2. Solche unqualifizierten Äußerungen sollte man einfach lassen.

  3. Als wenn die kommunalen Haushalte im Osten besser aussehen würden. Es handelt sich hier doch um Ausgaben des Landes Brandenburg für seine Feuerwehrschule.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*