Brand in Münchner Dachwohnung

brand-dach-muenchen-teaser

In der Dachgeschosswohnung eines sechsstöckigen Wohngebäudes ist in der Nacht  im Bereich der Wohnküche in München (Bayern) ein Brand ausgebrochen.

Beim Eintreffen der ersten  Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr schlugen die Flammen bereits meterhoch  aus der Dachgaube.

Anzeige

Die beiden Bewohner der Dreizimmerwohnung konnten nach  ersten Löschversuchen gerade noch rechtzeitig ihre Wohnung verlassen. Unter  Einsatz eines Hochleistungslüfters drangen mehrere Atemschutztrupps über das  Treppenhaus und eine Drehleiter in die in Vollbrand stehenden Räumlichkeiten vor. Parallel dazu wurden die noch im Gebäude befindlichen Personen evakuiert. Sie  kamen für den Zeitraum der Löscharbeiten in einem Großraumrettungswagen der  Feuerwehr unter.

Die Nachlöscharbeiten im Bereich des Daches gestalteten sich  sehr aufwändig, da hierfür die mit Metall eingefasste Gaube, sowie Teile der  Dachhaut geöffnet werden mussten. Die Dreizimmerwohnung ist durch das Feuer  komplett zerstört.

Der Dachstuhl des Wohngebäudes ist stark beschädigt. Da der  Mieter der gegenüberliegenden Wohnung im Dachgeschoss bei seiner Flucht die Tür  offen ließ, entstand auch dort erheblicher Sachschaden durch die massive  Rußausbreitung.

Die beiden Bewohner kamen mit einer leichten Rauchvergiftung  und leichten Brandverletzungen in eine Münchner Klinik. Die Höhe des entstandenen  Sachschadens ist nicht bekannt. Die Brandfahndung ermittelt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*