Brand in einem Abbruchgebäude

In der Nacht zum Samstag brannte es in einem Abbruchgebäude neben dem ICE-Betriebswerk in München (Bayern). Passanten meldeten der Rettungsleitstelle, dass es im ICE-Betriebswerk der Deutschen Bahn brennen würde. Die ersten Einsatzkräfte vor Ort konnten aber auf Grund des Brandrauches schnell feststellen, dass es sich um das nebenanliegende Gebäude handelt.

F4077 2013Im leerstehende Abbruchgebäude waren augenscheinlich alle Zugänge verbarrikadiert oder zugeschlossen, weshalb die Feuerwehr Kettensägen einsetzen musste, um sich Zutritt zu verschaffen. Nachdem der Zugang geschaffen war, gingen mehrere Atemschutztrupps in das Gebäude vor und suchten es auf Personen ab. Dabei konnten insgesamt 15 Menschen aufgefunden werden.

Drei Personen musste von den F4077 2013Rettungskräften aus dem Gebäude gebracht werden, die restlichen konnten selbstständig raus. Alle wurden in einem Großraumrettungswagen von einem Arzt untersucht und vor Ort behandelt. Eingeliefert werden musste niemand. Zur Brandbekämpfung wurden zwei C-Rohre und 15 Atemschutzgeräte eingesetzt. Mit mehreren Lüftungsgeräten wurde abschließend das Brandobjekt rauchfrei gemacht.

Bei der Durchsuchung des Gebäudes von der AS-Trupps konnten zwei Gasflaschen aufgefunden und ins Freie gebracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Weiterhin muss noch festgestellt werden, warum sich die Personen in dem Abbruchgebäude aufhielten.

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*