Brand einer Reitanlage in Marktoberdorf

brand-reitstall-feuerwehr-teaser

In der vergangenen Nacht kam es zum Brandausbruch in einer Reitanlage in Marktoberdorf (Bayern). Personen und Tiere kamen dabei nicht zu Schaden.

Kurz nach Mitternacht wurde durch einen Urlaubsgast im Ortsteil Burk ein Feuerschein entdeckt, woraufhin der Mann den Notruf wählte.

Anzeige

Als die Einsatzkräfte an der genannten Reithalle eintrafen, brannte diese bereits deutlich.

Die zwischenzeitlich ebenfalls vor Ort befindlichen Besitzer konnten die rund 45 Pferde aus der Stallung, welche an die Halle angebaut ist, mit Hilfe der Einsatzkräfte heraustreiben.

Durch das Feuer wurden die Reithalle und ein angrenzendes Wirtschaftsgebäude komplett zerstört. Die Feuerwehren aus Marktoberdorf, Bertholdshofen, Biessenhofen, Kaufbeuren, Stötten a.A., Rieder, Sulzschneid und Thalhofen waren mit etwa 150 Einsatzkräften vor Ort.

Schaden wird auf € 500.000 geschätzt

Noch in der Nacht wurden die Ermittlungen zur derzeit unbekannten Brandursache durch den Kriminaldauerdienst Memmingen aufgenommen. Diese werden heute durch das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Kempten fortgeführt. Derzeit wird der Brandschaden auf rund 500.000 Euro geschätzt.

Fotos: Christian Kiessling

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*