Bevölkerungsschutz: Netzwerk für bauliches Risikomanagement gegründet

Der bauliche Schutz von Kritischen Infrastrukturen ist eines der Haupthemen, für das sich die Experten am Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) entschieden haben.

In dem Netzwerk sind verschiedenste Fachrichtungen vertreten – von Bauwesen, über Städtebau, Soziologie, Psychologie bis hin zu Medizin. Das Netzwerk soll also Kompetenz schaffen, für alles was mit Gebäuden für den Bevölkerungsschutz zu tun hat.

Auf der Gründungsveranstaltung konnten die Experten sich bereits auf einige Arbeitsziele einigen. Diese Ziele fallen unter anderem in die Bereiche von Risikoanalysen im Städtebau, der Erdbebensicherheit und den psychologischen Aspekten bei der Fluchtwegsplanung.

Anzeige

Quelle: BBK

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*