Berliner Feuerwehr erhält Transponder um schlüssellos Haustüren öffnen zu können

 

kiwi.ki-transponder-feuerwehr-teaserKIWI.KI und die Berliner Feuerwehr starten ein einjähriges Pilotprojekt mit dem schlüssellosen Türöffnungssystem KIWI, um im Notfall schneller Hilfe leisten zu können.

Ab sofort sind alle Einsatzfahrzeuge der Feuerwache Berlin Prenzlauer Berg mit einem Transponder „Ki“ ausgestattet. Dieser ermöglicht den Einsatzkräften im Notfall den schlüssellosen Zutritt zu allen mit KIWI ausgestatteten Haustüren.

Anzeige

Notfallsystem soll Zeit sparen und Schäden verhindern

Oft verstreicht einiges an Zeit, bis Rettungskräften die Haustür geöffnet wird, wenn sie diese nicht sogar aufbrechen müssen. Da eine mit KIWI ausgestattete Haustür automatisch entriegelt, sobald sich eine Person mit einem autorisierten Ki nähert, kann die Feuerwehr in Not geratenen Bürgern künftig schneller zu Hilfe eilen.

„Als Feuerwehr versprechen wir uns hier einen Zeitgewinn von bis zu mehreren Minuten. Eine gewaltsame Öffnung der Tür ist nicht mehr nötig, was Zeit spart und Reparaturschäden verringert“, so Sven Gerling von der Berliner Feuerwehr.

„KIWI wird unter anderem von Hausverwaltungen, Eigentümern sowie den Bewohnern in den ausgestatteten Häusern, die den Komfort des schlüssellosen Zutritts lieben, genutzt. Wir freuen uns sehr, mit der Kooperation mit der Feuerwehr noch einen kleinen Beitrag zur Lebensrettung leisten zu können“, sagt Christian Bogatu, Mitgründer und Geschäftsführer von KIWI.KI.

200 Hauseingangstüren am Test beteiligt

Das Pilotprojekt der Berliner Feuerwehr zur Nutzung von KIWI startet zunächst in Prenzlauer Berg mit 200 der knapp 1.000 berlinweit bereits ausgestatteten Hauseingangstüren von Mehrfamilienhäusern. KIWI.KI stattet monatlich aktuell etwa 500 weitere Mehrfamilienhäuser mit dem System aus, die Schritt für Schritt in das Pilotprojekt integriert werden sollen.

Update 29.12.2014 um 20:51 Uhr: In der ursprünglichen Version des Artikels haben wir von Wohnungseingangstüren gesprochen. Herr Bogatu, Geschäftsführer von KIWI.KI, hat uns darauf hingewiesen, dass es sich um die Hauseingangstür von Mehrfamilienhäusern handelt. Die einzelnen Wohnungstüren können über den Transponder der Feuerwehr nicht geöffnet werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*