Balkonbrand mit gezielten Außenangriff in Attaching bekämpft

balkonbrand-feuerwehr-freising-teaser

Größeren Schaden verhindert haben die Feuerwehren aus Attaching und Freising (Bayern) am 24.01. beim Brand eines Wohnhauses.

Der Balkon des an der Mauthstraße befindlichen Gebäudes war gegen 22:20 Uhr in Brand geraten. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren die Mieter der betroffenen Wohnung nicht zu Hause. Es gab keine Verletzten.

Anzeige

Bereits fünf Minuten nach Alarmierung waren die ersten Einsatzkräfte aus Attaching vor Ort und konnten die Situation mit einem C-Rohr im Außenangriff unter Kontrolle bringen. Vermutlich hätten nur wenige Minuten mehr genügt, in denen das Feuer unbemerkt blieb, um verheerenden Schaden an dem Haus anzurichten.

Die Balkontüre zur Wohnung war durch die Hitze bereits zersprungen. Einige Dachsparren hatten bereits zu brennen begonnen. Nach knapp einer halben Stunde war der Brand vollständig gelöscht. Teile der Dacheindeckung wurden von mehreren Trupps unter Atemschutz entfernt, um Glutnester aufzuspüren. Die verrauchte Wohnung wurde mit einem Ventilator belüftet.

Zur Brandursache liegen keine Informationen vor. Die Feuerwehr aus Attaching war mit zwei Fahrzeugen und 17 Helfern im Einsatz. Aus beiden Freisinger Feuerwachen unterstützten rund eine Stunde lang insgesamt 30 Mann mit fünf Fahrzeugen.

Quelle: Feuerwehr Freising

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*