Backdraft (Rauchexplosion) bei Ventilation eines Ladengeschäfts [Video]

In einem Facebook Video sind zwei Feuerwehrleute zu erkennen die gerade noch einem Backdraft entkommen. Wir wollen uns die Situation mal genauer anschauen.

backdraft-rauchexplosion-videoVor ein paar Tagen ist mir auf Facebook über den Weg gelaufen, das zwar schon zwei Jährchen auf dem Buckel hat, mir aber bisher nicht bekannt war. Das kurze Video startet mit einer offensichtlich entspannten Lage: Eine Angriffsleitung führt ins Obergeschoß, parallel hierzu sind zwei Einsatzkräfte beschäftigt das Fenster eines Ladens im Erdgeschoß zu zerstören. Rauch ist keiner sichtbar.

Nachdem die Scheibe zertrümmert  ist, dringt plötzliche eine massive dunkle Rauchwolke aus dem Raum die Sekunden später explosionsartig verbrennt. Die beiden Wehrleute können sich gerade noch mit schnellen Schritten aus dem Gefahrenbereich retten.

Anzeige

Warum solche Videos hilfreich sind

Bevor wir uns auf die Analyse des Videos stürzen noch ein paar Worte vorab. Immer wieder kommt der Kritikpunkt auf, dass man einen Einsatz nicht anhand einer kurzen Videosequenz beurteilen kann. Das ist richtig. Ich bin aber der Meinung, dass Einsatzvideos für uns Feuerwehrler eine wichtige Informationsquelle sind um zu Lernen und Erfahrungen zu sammeln. Daher steht gar nicht der Einsatz selbst im Mittelpunkt sondern der Lerneffekt für uns alle.

 

Interpretation der Lage

Als Grundlage zur Beurteilung der Situation ziehe ich das pdf Dokument „Phänomene der extremen Brandausbreitung“ heran und dort das Kapitel Backdraft bzw. Rauchexplosion ab Seite 37.

Schwarze Ablagerungen an den Scheiben

Als Hinweise auf eine Rauchexplosion werden „Ölige Ablagerungen an der Fensterscheibe“ genannt. Im Vergleich zu den Scheiben links und rechts neben dem Laden machen die Fenster einen stark verrußten Eindruck was für mich ein Hinweis ist, dass man es mit einer unvollständigen Verbrennung zu tun hat bzw. hatte.

Sprünge in den Scheiben

Im oberen Bereich der Scheiben sind Sprünge die auf ursprüngliche hohe Temperaturen schließen lassen. Diese hohen Temperaturen erzeugen in dem Raum eine vermehrte Ausgasung von brennbaren Pyrolysegasen die sich im Raum ansammeln können.

Unterdruck im Raum

Nachdem die Scheibe der Tür zerstört ist, sieht man wie im oberen Bereich heller Rauch in dem Raum gezogen wird. Die ist ein mögliches Indiz, dass im Raum Unterdruck vorherrscht. Dieser Unterdruck kommt durch abgekühlte Luft zu Stande die sich zusammen gezogen hat. Schafft man eine Öffnung, gelangt durch den Unterdruck Umgebungsluft in den Raum. Das ursprünglich zu fette Gemisch im Raum wird durch die Luft verdünnt und kann dann in einem Bereich ein explosionsfähiges Gemisch bilden.

Dieses explosionsfähige Gemisch zündet dann schlagartig im Video durch.

Was lernen wir daraus?

Das Dokument warnt, dass es für Rauchexplosionen kein sicheres Warnsignal gibt und sie somit extrem schwer vorhersehbar sind. Wenn man bequem im Sessel sitzt und sich zwanzig Mal das Video anschaut wird man auch auf kleine Indizien aufmerksam, im Einsatzstress sieht das aber oftmals anders aus. Aus dem Grund ist es umso wichtiger auf Nummer sicher zu gehen.

In diesem Fall könnte man vorbeugen in dem vollständiger Schutzkleidung mit angeschlossenen Atemschutzgeräten trägt und die Fenster von der Seite einschlägt. So kann die Mauer oder eine intakte Scheibe als Schutzschild dienen.

Wie seht Ihr das Video, handelt es sich hier um einen Backdraft, welche Anzeigen gibt es und wie kann man sich davor schützen?

3 Kommentare zu Backdraft (Rauchexplosion) bei Ventilation eines Ladengeschäfts [Video]

  1. Ich will nicht wieder aufs „selbst Schuld“ hinaus… Aber…. zur vollständig angelegten Schutzkleidung gehört im Brandeinsatz auch ein Atemschutzgerät. Und wenn ich EL bin oder keine Atemschutzgerät trage, habe ich in dem Bereich nichts verloren. Ganz einfache Nummer… Wollten die denn auch ohne Gerät das Gebäude betreten oder wie stellen die sich das vor. Ansonsten wie oben beschrieben einigermaßen klassische Anzeichen. Daher: Peinlich für die Einsatzkräfte.

  2. Wenn man genau darauf achtet fällt einem auch auf das die Glasscheibe sich bewegt. „Hin und her“ gedrückt wird. Ein Anzeichen dafür das im Inneren heftige Druckunterschiede am arbeiten sind. Letztendlich alles jedoch sehr schwer zu erkennen.
    Gefahr ist immer gegeben wenn ein Feuer brennt aber Türen und Fenster noch intakt und geschlossen sind.

  3. Also für sind hier klar 2 Fehler vorhanden
    zum Einen sollte bei so klaren Anzeichen , der Angriffs Trupp zum einen PA tragen . Und zum Anderen auch ein C Rohr mit Waser am Rohr mit sich führen !

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*