Ausgedehnter Brand in einer Sauna

brand-sauna-saunabrand-teaser

Ein Brand in einer von mehreren Saunen eines Betriebs in Haan (Nordrhein-Westfalen) hat heute Morgen erheblichen Schaden angerichtet.

Ein Brand in einer von mehreren Saunen eines Betriebs in Haan (Nordrhein-Westfalen) hat heute Morgen erheblichen Schaden angerichtet.

Anzeige

Beschäftigte des Betriebs und Mitarbeiter einer angrenzenden Firma hatten nahezu zeitgleich das Feuer bemerkt und um 6:07 Uhr den Notruf gewählt.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen Flammen bereits an drei Seiten aus dem freistehenden Gebäude, das eine von mehreren Saunen des Betriebs beherbergt. Es grenzt unmittelbar an ein gewerblich und für Wohnen genutztes Haus sowie einen Gebäudekomplex mit Restaurationsbereich.

Erstmaßnahme Riegelstellung zu den anderen Gebäuden

Die Aufgabe der Feuerwehr konzentrierte sich daher zunächst darauf, ein Übergreifen der Flammen auf diese Gebäude zu verhindern. Dies gelang durch massiven Wassereinsatz.

Währenddessen konnte auch die Brandbekämpfung an dem brennenden Saunahaus aufgenommen werden. Die Flammen hatten sich unterhalb des Daches auf der gesamten Länge ausgebreitet. Im Zuge der Löschmaßnahmen musste das Dach großflächig geöffnet werden, um an weitere Brandnester gelangen und diese löschen zu können.

Die Feuerwehr Haan war bis 9:30 Uhr mit 25 Kräften im Einsatz. Durch das Brandgeschehen entstand, insbesondere durch die starke Rauch- und Rußentwicklung, nicht unerheblicher Sachschaden in Höhe von ca. 100.000,- Euro.

Brandursache durch technischen Defekt

Nach Ende der Löscharbeiten wurde der Brandort von der Haaner Polizei beschlagnahmt und Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bei der Untersuchung des Brandortes durch polizeiliche Spezialisten vom Kriminalkommissariat 11 in Mettmann, konnte ein technischer Defekt in einem Technikraum des Gebäudes als Brandursache festgestellt werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*