Ausgasende Holzpellets im Keller sorgen für CO-Einsatz der Feuerwehr

Am 08.10.2014 um 15:38 Uhr wurde die Feuerwehr Steyregg (Österreich) zu einem CO-Einsatz (Kohlenmonoxid) nach Plesching gerufen.

holzepellets-kohlenmonoxid-co-teaserBei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass sich Kohlenmonoxid durch die Lagerung von Holzpellets im Keller ausgebreitet hatte. Nach Messungen der Feuerwehr Steyregg und dem Spezialist der Linz AG wurde unverzüglich das Haus geräumt und alle Personen in Sicherheit gebracht.

Laut nachrichten.at klagte die wurde der Familie des Hauses immer schwindlig und übel wenn sie den Keller betrag.

Anzeige

Pellets werden durch Firma abgesaugt

Eine Fachfirma wurde verständigt, die mit ihrem Spezialfahrzeug für das Absaugen der Pellets beauftragt wurde. Unter schwerem Atemschutz wurde von den Kameraden der Feuerwehr Steyregg die „Saugleitung“ aufgebaut und der „Pellets-Bunker“ ausgepumpt.

Die Feuerwehr Steyregg überwachte die Absaugungsarbeiten, und führte kontinuierlich CO-Messungen bis zum Enden des Einsatzes durch. Der Einsatz der Feuerwehr dauerte noch bis in die späten Nachtstunden.

Quelle: Feuerwehr Steyregg

Weiteführende Informationen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*