Ausbildungseinheit: Knobelaufgabe

Die Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg hat eine neue Feuerwehrknobelaufgabe veröffentlicht. Ziel ist es, die Aufgabe mit feuerwehrtechnischem Gerät zu lösen. Als Nebeneffekt wird Teamwork und Kommunikation trainiert.

Zum Start ins neue Jahr veröffentlichte die Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg eine weitere Knobelaufgabe. Bei dieser Aufgabe sollen acht oder mehr Getränkekisten übereinander gestapelt werden. Klingt einfach, wenn dort nicht folgende Einschränkungen wären: Die Startkiste darf nur in der Höhe ihre Position ändern. Jede neue Kiste muss immer unter die unterste Kiste gebracht werden, so dass die Startkiste am Schluss ganz oben steht. Die Kisten dürfen allerdings nicht von Hand gestapelt werden, es darf nur die Beladung eines Löschfahrzeuges genutzt werden.

Bei der Lösung der Knobelaufgaben werden Inhalte wie Fahrzeug- und Gerätetechnik und die fachlich richtige Handhandhabung der Geräte vermittelt. Auch das Problemlöseverständnis wird geschärft. Desweiteren wird Teamwork und Kommunikation trainiert und das „führen“ einer Gruppe geübt.

Die Knobelaufgaben bestehen aus einer Aufgabenstellung, einem Text und gegebenenfalls zur Verdeutlichung eine Skizze, sowie der Beschreibung der zugelassenen Hilfsmittel und Techniken. Ein Zeitrahmen wird genannt und ein möglicher Lösungsweg präsentiert.

Anzeige

 

Die aktuelle Knobelaufgabe kann unter folgendem Link als PDF- Dokument heruntergeladen werden: aktuelle Knobelaufgabe

Ergänzende Erläuterungen, weitere Knobelaufgaben und Bilder von Lösungen findet Ihr unter diesem Link: Knobelaufgaben der Landesfeuerwehrschule Baden- Württemberg

1 Kommentar zu Ausbildungseinheit: Knobelaufgabe

  1. Sehr kreativ und sicher auch recht lustig in der Umsetzung.

    Schön ist auch, dass bei dem Lösungsweg Kreativität und räumliches Vorstellungsvermögen gefordert sind.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*