Auf dem Weg zum Einsatzort zweimal umgestiegen

Am Montagnachmittag wurde ein Brand in einem Bergrestaurant im Hochzillertal (Österreich) gemeldet. Die alarmierten Feuerwehren konnten die Einsatzstelle nur mittels Gondelbahn und Skidoos erreichen.

Nach der Alarmierung fuhren die vier alarmierten Wehren aus Kaltenbach, Ried, Stumm und Aschau die Talstation der Kaltenbachbahn in Kaltenbach an. Dort wurden die Mannschaft und die benötigten Einsatzmaterialien in die Gondeln verladen. Zeitgleich wurde ebenfalls ein Hubschrauber zur Unterstützung an die Einsatzstelle beordert. An der Bergstation ging es mit Skidoos weiter zum 700Meter entfernten Bergrestaurant. Dieses liegt auf einer Höhe von 1800Metern. Vom Zeitpunkt der Alarmierung bis zum Eintreffen an der Einsatzstelle benötigten die Einsatzkräfte ca. 30 Minuten.

Der Brand in einem Heizungsraum konnte bereits durch einen Mitarbeiter des Bergrestaurants gelöscht werden, so dass die Einsatzkräfte sich lediglich um die Belüftung und Aufräumarbeiten kümmern mussten.  Glücklicherweise kamen bei diesem Einsatz keine Personen zu Schaden.

Quellen: Regionews, Tiroler Tageszeitung

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*