Auf 8 Rädern zum Rettungseinsatz

 

argo-8x8-feuerwehr-teaser

Die Dönges GmbH & Co KG. bietet zukünftig den ARGO 8×8 an. Ein spezielles Geländefahrzeug das auch schwimmen kann.

Anzeige

Wenn Einsatzorte fernab befestigter Wege liegen oder nach einer Umweltkatastrophe die Infrastruktur beschädigt ist, soll zukünftig der ARGO 8×8 Rettungskräften ermöglichen, weiterhin mobil zu sein und Material mitnehmen zu können. Der allradgetriebene Offroader ist kein Quad für den Freizeitspaß. Immer dort, wo normale Fahrzeuge nicht mehr weiterkommen, kann der ARGO 8×8 noch Retter und Material zum Einsatzort bringen.

Alle acht Räder werden von einem 31 PS starken V2-Motor angetrieben werden. Dadurch besitzt der Offroader gute Fahr- und Klettereigenschaften. Matsch, Morast, Sumpf und Schnee sowie Gräben, Bäche oder umgestürzte Bäume kann der ARGO 8×8 bewältigen. Auch steile Anstiege oder Abhänge lassen sich mit diesem Fahrzeug bewältigen. Dabei sorgt der sehr tiefe Schwerpunkt dafür, dass die Kippneigung gering ist und das Fahrzeug Bodenkontakt hat.

Ruhige Gewässer lassen sich mit dem Fahrzeug mit einer Nutzlast von bis zu 450 kg durchqueren, weil er voll schwimmfähig ist. Mit speziellen Rädern ausgestattet kann er auch auf Schienen vorwärts kommen. Optional erhältliche Raupenketten sorgen für Grip auf sehr rutschigem und/oder weichem Untergrund. Sollte es dennoch einmal nicht weitergehen, hilft die serienmäßig montierte Seilwinde.

Modularer Aufbau des Fahrzeugs möglich

Um für jeden Einsatzzweck vorbereitet zu sein, lässt sich der ARGO 8×8 multifunktional ausstatten. Bis zu sechs Personen können mit dem Fahrzeug transportiert werden. Es kann aber zum Beispiel auch mit einer Korbtrage ausgestattet werden, um die Personenrettung in unwegsamem Gelände zu ermöglichen. Auch ein Notfallkoffer mit Erste-Hilfe-Material findet Platz. Ebenso können Arbeits- oder Suchscheinwerfer montiert werden. Bei Bedarf kann ein Wassertank mit Pumpe und Schnellangriff für Löscharbeiten an unzugänglichen Stellen installiert werden.

Für den Fall, dass die Transportmöglichkeiten des ARGO 8×8 nicht ausreichen, verfügt das Fahrzeug über eine Anhängerkupplung. Auf diese Weise kann ein spezieller Anhänger mitgezogen werden, der reichlich Platz für zusätzliches Gerät bietet. Viele weitere Ausstattungen für zahlreiche Einsatzmöglichkeiten sind möglich und können individuell angepasst werden. Alle Um- und Anbauten können genau nach den jeweiligen Anforderungen vorgenommen werden und lassen sich in der Regel problemlos wieder zurückbauen.

Bedienung wie ein Quad

Die Bedienung des ARGO 8×8 ist sehr einfach und intuitiv. Genau wie bei einem Motorrad oder Quad wird das Fahrzeug über eine Lenkstange gesteuert und über einen Drehgriff beschleunigt. Für das Abbremsen steht eine Handbremse zur Verfügung. Da beim Einschlagen des Lenkers die jeweilige Radseite automatisch abgebremst wird, dreht der ARGO 8×8 auf der Stelle. Für das Fahrzeug benötigt man keinen besonderen Führerschein, zudem kann es für den Straßenverkehr zugelassen und versichert werden

Damit sich Kunden sich einen Eindruck von den Möglichkeiten des ARGO 8×8 machen können, wird Dönges im kommenden Jahr einige Vorführungen und Testtage anbieten, bei denen der Argo 8×8 auch in hartem Gelände bewegt werden kann.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*