Angestellte zur Feuerwehr / Fahrzeug geliehen

Mit schwindenden Mitgliederzahlen haben immer mehr Feuerwehren zu kämpfen. Zwei Wehren des Landkreises „Mecklenburgische Seeplatte“ (Mecklenburg-Vorpommern) sollen nun Unterstützung von kommunalen Verwaltungen erhalten.

Die Feuerwehren Lexow und Walow (Mecklenburg-Vorpommern) stehen vor großen Problemen. Sowohl die schwindenden Mitgliederzahlen, als auch finanzielle Sorgen machen den Wehren zu schaffen. Nun hat sich die Politik dem Problem angenommen. Von Seiten der CDU-Fraktion kam der Vorschlag nun kommunale Angestellte vermehrt für die Feuerwehr anzuwerben. Man will künftig mehr Angestellten der kommunalen Verwaltung die Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr attraktiver machen. Hierfür müsse man neue Strategien finden. Des Weiteren soll es Mitgliedern von Freiwilligen Feuerwehren einfacher gemacht werden, eine Stelle in der kommunalen Verwaltung zu bekommen. Die Schwelle für zur Anstellung soll für sie herabgesetzt werden.

Auch für die finanziellen Problem konnte eine Lösung gefunden werden. Für die Anschaffung eines neuen Fahrzeuges hatte das Geld gefehlt. Daher entschied man sich ein Fahrzeug für ein Jahr zu „mieten“. So konnte trotz prekärer finanzieller Lage der Feuerwehr Walow ein neues Einsatzfahrzeug zur Verfügung gestellt werden.

Quelle: Nordkurier

Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*