Ammoniakalarm in Nordhorner Eissporthalle

Ein Ammoniakmelder hat am 31.10. um 10:15 Uhr die Feuerwehr Nordhorn (Niedersachsen) in die Eissporthalle alarmiert.

ammoniak-feuerwehr-eissporthalle-teaserMit dem Alarmstichwort „Gefahrguteinsatz“ alarmiert, rückten vier Fahrzeuge (KdoW, GW-Meß, GW-G und HLF 20/16) in Richtung Blanke aus. Da in der Nordhorner Eissporthalle große Mengen an Ammoniak gelagert werden, existiert in diesem Gebäude ein extra für den Fall eines Austritt des Stoffes installierter Gefahrenmelder.

Der speziell ausgestattete Messtrupp konnte jedoch schnell Entwarnung geben. Anstatt der befürchteten über 100 ppm, war lediglich eine verschwindend geringe Menge des Stoffs messbar. Für Besucher der Halle bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr, auch dem Punktspiel der GEC Ritter am kommenden Sonntag steht nichts im Wege.

Anzeige

Quelle: Feuerwehr Nordhorn

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*