Abrollbehälter für die Jugendfeuerwehr

Die Kreisjugendfeuerwehr Westerwald (RP) hat einen landesweit einmaligen Abrollbehälter Jugendfeuerwehr in Dienst gestellt. Der ehemalige Abrollbehälter Einsatzleitung wurde in vielen Arbeitsstunden zu einem mobilen Ausbildungs- und Wettkampfbüro umgebaut.

Seitenansicht des Abrollbehälters Jugendfeuerwehr mit Markise (Foto: Kreisjugendfeuerwehr Westerwald)

Seitenansicht des Abrollbehälters Jugendfeuerwehr mit Markise (Foto: Kreisjugendfeuerwehr Westerwald)

Der ehemalige Abrollbehälter Einsatzleitung des Westerwaldkreises wurde in rund 550 Arbeitsstunden vom Vorstand der Kreisjugendfeuerwehr Westerwald zu einem funktionellen Container umgebaut. Während der sechsmonatigen Umbauzeit wurde die gesamte Elektrik von den Vorstandsmitgliedern entkernt und neu installiert. Ebenso wurde von den Helfern eine moderne EDV- Anlage eingebaut. An drei Arbeitsplätzen, ausgestattet mit je einem 24- Zoll- Monitor, können EDV- Schulungen für Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer durchgeführt werden. Zur weiteren Ausstattung gehört auch ein Lichtmast, an dessen Spitze eine Webcam installiert ist. Über diese Kamera können Livebilder während Wettkämpfen, Zeltlagern und Schulungen online über das Internet übertragen werden.

Arbeitsbereich des Abrollbehälters Jugendfeuerwehr (Foto: Kreisjugendfeuerwehr Westerwald)

Arbeitsbereich des Abrollbehälters Jugendfeuerwehr (Foto: Kreisjugendfeuerwehr Westerwald)

Die Kreisjugendfeuerwehr erhielt bei diesem Projekt große Unterstützung. So übernahm eine Lackiererei aus Guckheim (Westerwald/RP) die kompletten Lackierarbeiten. Von einem Graffitikünstler wurde ein Flammendesign, das Maler- und Lackiererauszubildende der Berufsbildenden Schule Westerburg entwarfen,  auf die Außenwände gesprüht. Lagerkisten für die Gerätschaften sowie deren Befestigungssysteme wurden von dem Feuerwehrausstatter Gimaex- Schmitz gestellt. Weitere Unterstützer waren der Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz sowie verschiedene Banken und Sparkassen.

Die Kreisjugendfeuerwehr erhält Unterstützung vom Roten Kreuz Westerwald, in dessen Unterkunft der Abrollbehälter gelagert wird. Die Feuerwehren aus Ransbach- Baumbach und Selters übernehmen den Transport des Abrollbehälters mit ihren Trägerfahrzeugen.

Anzeige

Quelle: Kreisjugendfeuerwehr Westerwald

1 Kommentar zu Abrollbehälter für die Jugendfeuerwehr

  1. Nicht schlecht, so einen hätte ich in meiner JF-Zeit auch gerne gehabt!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*