29-jähriger Feuerwehrmann kommt bei Unfall mit Einsatzfahrzeug ums Leben

In Senden-Bösenell (Nordrhein-Westfalen) kam es an einer Kreuzung zu einem Zusammenstoß zwischen einem Feuerwehrfahrzeug und einem PKW. Eine Person wurde hierbei getötet, zwei weitere schwer verletzt.

Wie Ruhr Nachrichten, Recklinghäuser Zeitung und Westfälische Nachrichten berichten, kam es heute zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und einem PKW. Hierbei kippte das MTF auf die Seite. Der 30-jährige Fahrer des Feuerwehrfahrzeugs wurde schwer verletzt sein 29-jähriger Beifahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Der Lenker des PKW wurde ebenfalls schwer verletzt.

Das Feuerwehrfahrzeug vom Löschzug Bösenell ist offensichtlich erst einige Monate alt und wurde am 1. Juni diesen Jahres offiziell übergeben. Laut Ruhrnachrichten befand sich das Fahrzeug im Einsatz für einen Großbrand bei einer Tiermedizinfabrik im Ort. Es ist allerdings noch nicht geklärt ob das Fahrzeug mit oder ohne Sondersignal gefahren ist.

Update 21.09.2014

Anzeige

Wie die Polizei Coesfeld mitteilt fuhr das MZF im Rahmen eines Feuerwehreinsatzes bei einem Großbrand in Senden – Bösensell. Der 30-jährige Fahrer des Feuerwehrfahrzeuges fuhr bei „Rotlicht“ mit Sonder- und Wegerechten in den Kreuzungsbereich ein und kollidierte mit einem Pkw im Querverkehr.

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*