2 Feuerwehrfahrzeuge brennen in USA bei Brandeinsatz aus [Videos]

brand-feuerwehrfahrzeuge-fluessigkeitsbrand

Gestern Nachmittag wurden Feuerwehreinheiten in Nähe von Washington (USA) zu einem Gebäudebrand alarmiert. Bereits beim Ausrücken war eine große Rauchwolke am Himmel sichtbar.

Vor Ort standen eine große Menge Baumaterial und Fahrzeuge in Flammen. Diese befanden sich direkt an einem Gebäude in einem umzäunten Betriebsgelände. Aufgrund dieser Lage erhöhte die ersteintreffende Einheit sofort auf zweiten Alarm.

Anzeige

Rescue Engine 33 (E 33) positionierte sich nach dem Eintreffen auf der Gebäuderückseite ca. 100 Meter von den Flammen entfernt. Der Auftrag des Teams bestand darin, sich über die Lagerfläche Zugang zu dem Brandbereich zu schaffen. Hierzu mussten Tore und Zäune gewaltsam geöffnet werden. Als die Einheit sich vorgearbeitet hatte war die Hitze spürbar aber auszuhalten. Die Einsatzkräfte erkundeten daher die Lage auf dieser Seite des Gebäudes.

Als das Team von Engine 33 auf der Lagerfläche die Erkundung durchführte, änderten sich plötzlich die Windverhältnisse und der Wind drehte. Dadurch nahm die Hitze stark zu und es herrschte Nullsicht. Diese Lageänderung führt dazu, dass Palletten mit Isolierungsmaterial aus Schaum in Brand gesetzt wurde. Das Material schmolz und floss brennend das abschüssige Gelände der Lagerfläche herab. Innerhalb von Sekunden entzündete sich Pallette um Pallette durch die brennende Flüssigkeit.

Das Einsatzteam zog sich sofort zurück, allerdings wurde ihnen durch die brennende Flüssigkeit der Rückweg abgeschnitten. Die Feuerwehrleute flüchteten durch die Flüssigkeit und erlitten dadurch Verbrühungen auf ihrer Haut.

fliessbrand-feuerwehrfahrzeug-feuerwehr

Kurz darauf erreichte die brennende Flüssigkeit auch das erste Feuerwehrfahrzeug (Engine 33) und setzte es innerhalb kürzester Zeit in Brand. Eigene Löschversuche blieben erfolglos. Während sich die Einheit zu Engine 28 rettete um dort die überhitzte Kleidung abzukühlen und einen neuen Löschangriff vorzubereiten, setzte die Flammenwand ihren Weg fort und erfasste auch Engine 28.

Schaden an Fahrzeugen von 1,5 Mio. Dollar

Erst dann konnte eine erneute Wasserversorgung aufgebaut und die Flammen bekämpft werden. Letzendlich wurde die Alarmstufe nochmals erhöht um das Feuer dann unter Kontrolle zu bekommen. Die beiden Feuerwehrfahrzeuge im Wert von 1,5 Mio. Dollar wurden zerstört, die Feuerwehrleute wurden aber nicht verletzt.

Quelle: Kentland Fire Department 

Video der brennenden Feuerwehrfahrzeuge

Ansicht der ausgebrannten Feuerwehrfahrzeuge


Einsatzbilder

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*